Navigation
Malteser Hannover

Einmal noch auf großer Tour

Die „maltinews“ war mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen unterwegs

05.05.2017

Hannover (mhd) Wenn die Kräfte schwinden, will das Herz oft Abschied nehmen – von einem besonderen Ort oder einem geliebten Menschen in der Ferne. Mit ihrem neuen Projekt „Herzenswunsch-Krankenwagen“ können die Malteser in der Diözese Hildesheim todkranken Menschen diesen Wunsch nun erfüllen: Gut ausgebildete Sanitäterinnen und Sanitäter bringen die Patienten mit einem voll ausgerüsteten Krankenwagen an einen Ort ihrer Wahl. Die Redaktion der Malteser-Zeitschrift „maltinews“ ist mitgefahren.

Es geht bei dem neuen Malteser-Projekt nicht um die ganz großen Probleme unserer Zeit, nicht um den Hunger in Afrika oder drängende Fragen der Integration sondern darum, todkranke Menschen noch einmal an einen Ort zu bringe, zu dem ihr Herz sie zieht. Verschwendung von Energie? „Bedürftigkeit ist unteilbar“, schreibt dazu Raphael Ebenhoch, Geschäftsführer der Malteser in der Diözese Hildesheim, in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift „maltinews“. „Der Todkranke in unserer Nähe mit seinen seelischen Bedürfnissen muss uns ebenso wichtig sein wie der Kranke in Afrika.“ Erfahrungen der ersten Fahrten zeigen, wie dankbar die Fahrgäste sind.

Die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim „Herzenswunsch-Krankenwagen“ bildet den inhaltlichen Schwerpunkt der zweiten Ausgabe der „maltinews“ in diesem Jahr. Abgerundet wird die Reportage durch ein Grußwort von Dr. Hans-Gert Pötterig, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, der die Schirmherrschaft über das Projekt in Niedersachsen übernommen hat.

Darüber hinaus berichtet das aktuelle Heft wieder über verschiedene Aktivitäten der Malteser-Diözesangliederung. Der Jahresempfang ist ebenso Thema wie die Schließung der Kommunalen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Lehrte und der Fahrdienst der Hildesheimer Ehrenamtlichen zum großen ökumenischen Versöhnungsgottesdienst mit Bundeskanzlerin und Bundespräsident in der Hildesheimer Michaeliskirche. Kleinere Berichte liest man auf der Doppelseite „Aus den Gliederungen“.

„maltinews“ ist die Zeitschrift der Malteser in der Diözese Hildesheim. Vier Mal im Jahr informiert das 16-seitige Heft die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter, aber auch außenstehende Interessierte über Neuigkeiten aus der Diözesangliederung des Hilfsdienstes. Die erste Ausgabe erschien im Februar 2016 und hatte die Lourdes-Wallfahrt der Malteser zum Schwerpunkt. Zu Beginn des Jahres 2017 wurde das Layout auf das neue, bundesweit einheitliche Malteser-Design umgestellt.

„maltinews“ im Internet:

maltinews.malteser-hannover.de

Die aktuelle Ausgabe der maltinews finden Sie hier.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE49370601201201209010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7