Navigation
Malteser Hannover

Lasten gemeinsam schultern

Malteser starten neuen Qualifizierungskurs für Demenzbegleiter

29.06.2017
Wer demenzkranke Menschen begleitet, muss geschult sein; Bildquelle: Malteser

Hannover/Hildesheim (mhd) Die Malteser in Hannover und Hildesheim starten einen gemeinsamen Qualifizierungskurs, um Menschen mit demenziellen Erkrankungen begleiten zu können. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an interessierte Demenzbegleiter, sondern auch an Angehörige von Betroffenen. Der Kurs mit dem Titel „Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten“ beginnt am 22. September um 13.30 Uhr im Don-Bosco-Haus Hannover-Ricklingen, Göttinger Chaussee 147.

Weitere Kurstermine sind am 23. September sowie 20./21. Oktober und 3./4. November, freitags von 13.30 bis 18.30 Uhr und samstags jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr.

Eine Demenzerkrankung stellt die pflegenden Angehörigen oftmals vor eine große Herausforderung. Besuchs- und Begleitungsdienste für Menschen mit demenziellen Veränderungen sollen solche Angehörigen unterstützen und entlasten. Helfer erhalten eine Aufwandsentschädigung, die von den Pflegekassen der Betroffenen übernommen wird. Während ihrer Einsätze in den Malteser-Demenzdiensten Hannover beziehungsweise Hildesheim werden die Helfer durch monatliche Treffen des Helferkreises fachlich begleitet und unterstützt.

Der 40-stündige Kurs vermittelt nicht nur medizinische Grundlagen zum Verständnis demenzieller Erkrankungen, sondern zeigt auch, wie Betroffenen und Angehörigen möglichst viel Lebensqualität und Selbstbestimmung erhalten werden kann. Er schließt mit einem Zertifikat ab.

Information:

Für Hannover:
Tel.: (0170) 9280544

E-Mail: besuchs-u.demenzdienst.hannover@malteser.org

Für Hildesheim:
Tel.: (0151) 56889646

E-Mail: bbd-demenz(at)malteser-hildesheim(dot)de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE49370601201201209010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7