Navigation
Malteser Hannover

Gemeinsames Menschenbild

Malteser und „Caritas-Wohnen Hannover“ vereinbaren Zusammenarbeit bei ambulantem Hospizdienst

09.08.2017
Pia Stapel (links vorne), Geschäftsführerin der Stiftung Katholische Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim, und Elfriede Kollarz, Leiterin Soziales Ehrenamt der Malteser, haben die Vereinbarung unterzeichnet. Sandra Queer, Einrichtungsleiterin von „Caritas-Wohnen Hannover“ (hinten links) und Antje Doß, Hospizkoordinatorin und Fachkraft Palliative Care, werden Zeuginnen; Bildquelle: Malteser
Pia Stapel (links vorne), Geschäftsführerin der Stiftung Katholische Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim, und Elfriede Kollarz, Leiterin Soziales Ehrenamt der Malteser, haben die Vereinbarung unterzeichnet. Sandra Queer, Einrichtungsleiterin von „Caritas-Wohnen Hannover“ (hinten links) und Antje Doß, Hospizkoordinatorin und Fachkraft Palliative Care, werden Zeuginnen; Bildquelle: Malteser

Hannover (mhd) Der Hospizdienst der Malteser in Hannover stellt seine Zusammenarbeit mit „Caritas-Wohnen Hannover“ auf eine rechtliche Grundlage. Am Dienstag, 8. August, unterzeichneten beide Seiten in Hannover eine Kooperationsvereinbarung über die Zusammenarbeit bei ambulanter Hospiz- und Palliativberatung, die den geistig beeinträchtigten Bewohnern von „Caritas-Wohnen Hannover“ eine hospizliche Betreuung bis zum Lebensende sichern soll.

Unterzeichnet wurde die Vereinbarung von Maximilian Freiherr von Boeselager, dem Diözesanleiter der Malteser in der Diözese Hildesheim, sowie Elfriede Kollarz, Leiterin Soziales Ehrenamt der Malteser und Pia Stapel, Geschäftsführerin der Stiftung Katholische Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim, Trägerin von „Caritas-Wohnen Hannover“. Zur Unterzeichnung waren auch Antje Doß, Hospizkoordinatorin und Fachkraft Palliative Care, und Sandra Queer, Einrichtungsleiterin von „Caritas-Wohnen Hannover“, gekommen.

Ziel der Vereinbarung ist, schwer kranke und sterbende Bewohner der Einrichtung sowie deren Angehörige und Freunde zu beraten und zu begleiten. Das könnte zum Beispiel bei Tumorerkrankungen oder schweren neurologischen Krankheiten der Fall sein. Im Einzelnen sieht die Kooperationsvereinbarung vor, dass die Einrichtung der Eingliederungshilfe für die heilpädagogische und hauswirtschaftliche Versorgung der betroffenen Patienten sorgt und die Malteser regelmäßige Besuche durch hospizlich qualifizierte Ehrenamtliche sowie Palliativberatung durch die hauptamtlichen Koordinatorinnen sicherstellen. Wichtig ist dem katholischen Hilfsdienst dabei auch die Zuwendung zu den Angehörigen oder Kollegen der Betroffenen. Ihnen bieten die Malteser neben einer psychosozialen Begleitung auch Trauerbegleitung an, wenn der betreffende Patient gestorben ist.

Schon seit rund zwei Jahren arbeiten Malteser und „Caritas-Wohnen Hannover“ gut zusammen. „Uns verbindet das christliche Menschenbild und die Überzeugung, dass Hospizarbeit und Palliativmedizin die aktive Sterbehilfe und den assistierten Suizid ausschließen“, sagt Elfriede Kollarz. Dennoch sei es gut, diese Grundsätze nun auch schriftlich niederzulegen.

Pia Stapel als Geschäftsführerin äußert sich zu dem Kooperationsvertrag dahingehend: „Für uns ist die Zusammenarbeit mit den Maltesern ein Gewinn, der sowohl im Bedarfsfall dem betroffenen Menschen in unserer Einrichtung wichtige Hilfe bietet und gleichzeitig Entlastung für unsere Mitarbeiter ist, die bei schweren Erkrankungen unserer Bewohner ebenfalls emotional sehr betroffen sind.“

Den Hospizdienst der Malteser in der Diözese Hildesheim gibt es in seiner jetzigen Form seit 2002. Heute bieten rund 130 Ehrenamtliche in Garbsen, Hannover-Ricklingen, Seelze, Hannover-Bothfeld und Misburg Begleitung und Beratung bei schweren, tödlich verlaufenden Krankheiten an. Im laufenden Jahr haben in Stadt und Region Hannover schon mehr als 120 Patienten diesen Dienst in Anspruch genommen.

Caritas-Wohnen Hannover ist eine Wohneinrichtung für erwachsene Menschen mit geistiger Beeinträchtigung. Die Einrichtung besteht seit 1971 und betreut inzwischen an fünf verschiedenen Standorten in Hannover 104 Menschen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE49370601201201209010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7