Navigation
Malteser Hannover

Große Ehre

Malteser-Ärztin Dr. Alexandra Jablonka erhielt Ehrenplakette der Ärztekammer Niedersachsen

22.09.2017
Auszeichnung im Ärztehaus Hannover: Dr. Alexandra Jablonka erhält die Ehrenplakette der Ärztekammer Niedersachsen - überreicht von der Vorsitzenden der Bezirksstelle Hannover, Dr. med. Cornelia Goesmann, Ehrenpräsident Professor Dr. med. Heyo Eckel sowie dem Landesvorstandsmitglied Dr. med. Thomas Buck (v.l.n.r.); Bildquelle: Malteser
Auszeichnung im Ärztehaus Hannover: Dr. Alexandra Jablonka erhält die Ehrenplakette der Ärztekammer Niedersachsen - überreicht von der Vorsitzenden der Bezirksstelle Hannover, Dr. med. Cornelia Goesmann, Ehrenpräsident Professor Dr. med. Heyo Eckel sowie dem Landesvorstandsmitglied Dr. med. Thomas Buck (v.l.n.r.); Bildquelle: Malteser

Hannover (mhd) Die jüngste Trägerin einer Ehrenplakette in der Geschichte der Ärztekammer Niedersachsen (äkn) ist eine Malteserin! Dr. Alexandra Jablonka (32) wurde am Mittwoch, 20. September, im Ärztehaus Hannover für ihr „herausragendes humanitäres Engagement“ ausgezeichnet, das sie auch als Malteser-Ärztin zeigte.

„Seit 15 Jahren ist Dr. Jablonka aktives Mitglied des Malteser Hilfsdienstes e.V. in Hannover. Dort hat sie eine umfangreiche Führungs- und Rettungsdienstliche Ausbildung durchlaufen, ist ärztliche Leiterin des Einsatzzuges Niedersachsen und Dozentin in der Weiterbildung von Ärzten, Helfern, Ausbildern und Führungskräften“, sagte Dr. Cornelia Goesmann, Vorsitzende der Bezirksstelle Hannover der Ärztekammer Niedersachsen, bei der Verleihungszeremonie im Ärztehaus Hannover. Jablonka, die sich derzeit an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zur Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie qualifiziert, habe anlässlich des Flüchtlingszustroms in den Jahren 2015 und 2016 ein Team von Ärzten aufgebaut, das in verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen zur medizinischen Grundversorgung von hunderten Flüchtlingen beigetragen habe, unter anderem auch in der Malteser-Notaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Celle-Scheuen. Dabei habe sie abends und an vielen Wochenenden nicht nur ehrenamtlich behandelt und geimpft, sondern auch medizinische Erkenntnisse über die Flüchtlinge erfasst und ausgewertet, so Dr. Goesmann weiter. Tatsächlich sind die Gesundheit und die gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen einer der Forschungsschwerpunkte der jungen Ärztin an der MHH.

Dr. Alexandra Jablonka war als Notärztin und Lehrrettungsassistentin zudem bei mehreren Großeinsätzen dabei, unter anderem beim Loveparade-Unglück im Juli 2010 in Duisburg. Darüber hinaus hat sie ein Fernstudium der Gesundheitsökonomie absolviert.

Für ihren vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz hat sie bereits die Anerkennungsurkunde des Bundespräsidenten erhalten sowie verschiedene Verdienstmedaillen der Malteser, unter anderem die Malteserplakette in Silber und die „Refugee Aid Medal“.

„Ein Mensch alleine kann wenig ausrichten“, sagte Jablonka, die sich sichtlich über diese Ehrung freute, in ihrer kurzen Erwiderung. „Das geht nur im Team und das lernt man in einer Hilfsorganisation wie den Maltesern.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE49370601201201209010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7