Navigation
Malteser Hannover

Ein großes Vorbild für das Ehrenamt

Malteserarzt Dr. Michael Nowak wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

13.11.2017
Das Bundesverdienstkreuz mit Urkunde; Bildquelle: privat

Hamburg/Celle (mhd). Dr. Michael Nowak, Oberfeldarzt der Bundeswehr und Diözesanarzt der Malteser in der Diözese Hildesheim, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps, Stellvertretender Generalinspekteur der Bundeswehr und Kommandeur der Gesundheitseinrichtungen der Bundeswehr, überreichte Nowak diese hohe Auszeichnung im Namen von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier am Freitag, 10. November, in der Versammlungshalle des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg.

Die Ehrung mit dem „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ – so der offizielle Name des Bundesverdienstkreuzes - erfolgt „in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen Dienste“, wie es in der Urkunde des Bundespräsidenten vom 5. Oktober 2017 heißt. „Mit dieser hohen Auszeichnung wird Ihr besonderes berufliches und ehrenamtliches Engagement für den Malteser Hilfsdienst gewürdigt“, ergänzt Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen in einem zweiten Brief vom 19. Oktober.

Dr. Michael Nowak trat am 1. September 1972 bei den Maltesern ein und übernahm seitdem zahlreiche Aufgaben für den Hilfsdienst, zunächst als Erste-Hilfe-Ausbilder, später in der Führung von Sanitätswesen und Katastrophenschutz. Seinen ersten größeren Einsatz hatte er 1979, als er während der Dreharbeiten zum Film „Ein Kapitel für sich“ in Celle den ehrenamtlichen Sanitätsdienst organisierte. Zwischen 1984 und 1987 half er zudem, Bedürftige in Celle mit Möbeln zu versorgen.

1991 wurde Nowak von der Diözesanleitung der Malteser in der Diözese Hildesheim in das Amt des Diözesanarztes berufen und trägt seitdem die Verantwortung für alle medizinischen Aktivitäten des Hilfsdienstes in den Dienststellen der Diözese Hildesheim. 2001 übernahm er darüber hinaus die ehrenamtliche Leitung der Malteser-Dienststelle Celle.

Im Laufe der Jahre hatte Dr. Nowak zahlreiche Einsätze für die Malteser in Celle, in der Diözese Hildesheim und auch deutschlandweit. Exemplarisch seien die Einsätze bei verschiedenen Loveparade-Veranstaltungen in Berlin und beim XX. Weltjugendtag in Köln 2005 genannt.

Noch immer ist Nowak in der Sanitätsgruppe der Malteser in Celle tätig und sich nicht zu schade, Zelte aufzubauen oder als Helfer zu Sanitätseinsätzen mitzufahren. „Viele junge Helfer sehen heute in ihm ein großes Vorbild, dem es nachzueifern gilt“, sagt Maximilian Freiherr von Boeselager, Diözesanleiter der Malteser in der Diözese Hildesheim. Dadurch habe er viele Menschen zum ehrenamtlichen Engagement bei den Maltesern animiert. Führungspersönlichkeiten wie Nowak seien selten, so von Boeselager weiter. „Wir Malteser sind froh und stolz, ihn bei uns zu haben.“

Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit bei der Bundeswehr war Dr. Michael Nowak elf Mal im Ausland, darunter 1993 in Somalia und 1999 im Kosovo. Seit 1985 begleitet er zudem nahezu jährlich freiwillig die Soldatenwallfahrt nach Lourdes als „leitender Arzt“.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE49370601201201209010  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7